Reisigkrankheit



Le trio infernal

Die durch das Grapevine Fan Leaf Virus (GFLV) ausgelöste Reisigkrankheit ist die wichtigste Viruskrankheit der Weinrebe. Unter natürlichen Bedingungen wird GFLV ausschließlich durch den Fadenwurm Xiphinema index übertragen, welcher an den Wurzeln der Reben saugt und dort die Bildung von Gallen auslöst. Als Folge der Fadenwurm-Attacke bilden sich hinter der Wurzelspitze vermehrt Seitenwurzeln, was auf eine Veränderung des Auxintransports hindeutet. Vermutlich wird auch das Cytoskelett der Wirtszelle durch den Wurm so umprogrammiert, dass die Zellen riesengroß anschwellen und so das Nährgewebe für Xiphinema bilden. Das Virus gelangt über die Saugwerkzeuge des Wurms in die Pflanze hinein und wandert danach über einen unbekannten Mechanismus ins benachbarte Gewebe von wo es sich dann allmählich in der ganzen Pflanze ausbreitet.

Im BACCHUS-Projekt versuchen wir zu verstehen, wie sich solche Gallen bilden, wie das Virus aus den Gallen hinausgelangt und wie es sich danach in der Pflanze verbreitet. Wenn wir das verstanden haben, können wir uns Strategien überlegen, wie wir dem Virus oder dem Nematoden das Handwerk legen. BACCHUS-partner Dr. Ritzenthaler (CNRS Strasbourg) hat eine rot fluoreszent markierte Variante des Virus erzeugt, die man mikroskopisch beobachten kann. BACCHUS-partner Prof. Dr. Peter Nick (KIT Karlsruhe) und Dr. Günther Buchholz (DLR/AlPlanta Neustadt) haben Weinreben entwickelt, bei denen das Actin-Cytoskelett grün fluoreszent markiert ist. Zurzeit wird versucht, die Nematoden dazu zu bringen, das rot fluoreszierende Virus aufzunehmen und diese Nematoden dann an den Weinreben mit dem leuchtenden Actin-Cytoskelett saugen zu lassen. Mithilfe eines speziellen mikroskopischen Verfahrens (spinning disc Konfokale-Laserrastermikroskopie) wollen wir dann beobachten, wie die rot leuchtenden Viren an den grün leuchtenden Actin-Fasern entlangwandern. BACCHUS-partner Prof. Dr. Klaus Palme (Universität Freiburg) untersucht hingegen, wie sich durch den saugenden Nematoden das Auxin-Gleichgewicht verändert und so die Gallenbildung auslöst.


 

© Copyright 2013: www.bacchus-science.org.     Alle Rechte vorbehalten.    Webdesign: webdesign Karlsruhe